Das Schwyzerörgeli

Schwyzerörgeli


Das Schwyzerörgeli ist das Schweizer Instrument schlechthin. Fast in jedem dritten Haushalt ist dieses begehrte Instrument anzutreffen.

Meist besteht das Schwyzerörgeli aus einer Melodieseite und einer Bassseite. Es braucht Multitaskingfähigkeit um das Instrument spielen zu können. Dieses Instrument dürfte also den Mythos wiederlegen, nur Frauen seien Multitaskingfähig, spielen doch vorwiegend Männer mit dem Örgeli.

Langnauerli Schwyzerörgeli


Vor das eigentliche Schwyzerörgeli gebaut wurde, gab es die sogenannten "Langnauerli".

Diese wurden um 1836 im Emmental produziert und von dort aus verbreitet. Später wurde dann das Schwyzerörgeli gebaut, wessen ersten Hersteller "Robert Iten" aus Pfäffikon gewesen sein dürfte.

Es wird heute noch darüber gestritten und diskutiert, ob das Schwyzerörgeli seinen Namen daher vom Kanton Schwyz hat, oder aber von der gesamten Schweiz. Meiner Meinung nach dürfte die erste Variante der Fall sein. Nichtsdestotrotz bleibt unser Schwyzerörgeli das Schweizer Instrument schlechthin.

Bekanntester Schwyzerörgelispieler war Rees Gwerder


Der wohl bekannteste Schwyzerörgelispieler war der legendäre Rees Gwerder aus Arth. Er beherrschte das Instrument einwandfrei, wie man im nachfolgenden Video sehen kann. Dank Rees Gwerder wurden viele hundert Tänze gerettet und für die Nachwelt erhalten. Gwerder wurde Schweizweit bekannt durch seine urchige Ländlermusik.

Viele Musikanten spielen auch heute noch diverse Tänzli von Rees und begeistern heute noch viele Leute.

Das Markenzeichen von Rees Gwerder war seine Brissago, welche er zu jedem Auftritt mitnahm.

Beitrag darf gerne geteilt werden