Schweizer Volksmusik

Schweizer Volksmusik
Schweizer Volksmusik
In der Schweiz gibt es viele verschiedene Arten von Volksmusik.
Von Handorgelmusik über Jodeln bis hin zu Alphornblasen und bücheln ist fast alles vertreten.
Handorgelmusik:

Diese Art von Schweizer Volksmusik ist praktisch in der ganzen Schweiz vertreten.
Hierbei sind in einer Formation meistens 3-4 Leute vertreten:
Zwei Handorgelspieler, ein Klavierspieler sowie ein Bassspieler. In manchen Formationen ist gar kein Klavier vertreten.

Jodlerklubs:
Von diesen gibt es in der Schweiz unzählige und in fast jedem Kanton mehr als nur einer.
Bei dieser Art von Volksmusik sind meistens 15-20 Männer und/oder Frauen dabei.
Es wird in einem Halbkreis gestanden mit Blickrichtung Publikum.
Ein Jodlerklub besteht aus Bassstimmen, Tenorstimmen und Vorsinger.
Ein Jodlerklub schaffte sogar den Sprung in die Hitparade mit dem Lied Ewigi Liebi.
Es war der Jodlerklub Wiesenberg

KlarinettspielerInnen:
Jene Musik ist bei uns auch stark verbreitet.
Hierbei wird anstelle von einer Orgel mit einem Klarinett vorgespielt, welches von einer Handorgel und Bass begleitet wird.