Sity Domini

Sity Domini wer war das?

Sity Domini
Sity Domini

06.11.2017

Domini Marty, genannt "Sity Domini" war ein Schweizer Volksmusikant. Er spielte das Instrument Kontrabass, auf welchem er ein Meister war. Dazu jodelte und "bödelete" er.

Domini Marty kam am 10. Juli 1936 zur Welt.

In seinem Leben spielte die Ländlermusik eine grosse Rolle und so spielte er in diversen Formationen als Bassist mit. So zum Beispiel bei folgenden Formationen:

  • Druosbärgbüeblä
  • Iten-Grab
  • Rees Gwerder
  • Bürgler-Rickenbacher

Zwischendurch nahm er auch noch den "Büchel" mit und spielte darauf ein paar Stücke.

Er bringte vielen Leuten schöne Momente entgegen und so wurde er in der Schweiz eine Berühmtheit.

Leider wurde der urchige Mann krank und verstarb schliesslich am 31. August 2005.

Aber er bleibt vielen in guter Erinnerung.

 


Sity Domini als Weinhersteller

Sity Domini
Sity Domini Wein

Der urchige Mann übernahm von seinem Vater der Bauernbetrieb "Hirschi" in Schwyz.

Auf dessem Anwesen wurde das heute weit bekannte "Bundesbriefarchiv" erbaut.

Sity Domini hatte einen eigenen Rebberg, auf wessen er selber Wein gekeltert hat.

Verkauft hatte er seinen feinen Tropfen Nie!

Er hat einmal in einem Radiointerview gesagt:

Verkaufen tue ich den Wein nicht aber selbstverständlich verschenken.

Heute gehört der Bauernbetrieb seinem Junior "Ruedi Marty". Er bewirtschaftet mit seiner Familie den Bauernbetrieb mit voller Leidenschaft.

Ab und zu hört man auch ein Jüüzli oder Büchelgsätzli beim vorbeilaufen.


Sity Domini's Grosskind spielt Bass

Sity Domini
Grosskind von Sity Domini (Mitte)

Auch das Grosskind von Domini, (Pauli Marty), tritt in die gleichen Fussstapfen wie sein Grossvater.

Er spielt in der Formation Bäräaug mit dem Kontrabass.

Diese Jungformation ist im Talkessel Schwyz und Umgebung bereits schon sehr bekannt und erfolgreich unterwegs. Im Jahr 2017 ist das lustige Trio eine sehr gefragte Ländlermusik im Talkessel Schwyz.

Wenn Sie mehr erfahren wollen vom Grosskind des legendären Sity Domini, klicken Sie unten auf den Button "Bäräaug"


Ein Besuch bei Sity Domini

Es war im Jahre 2003 als ich den berühmten Domini Marty (Sity Domini) persönlich kennenlernen durfte.

Es fand wieder einmal die legendäre Acherhofstubete statt im Altersheim Acherhof in Schwyz. Diese Stubete wurde vom Domini und Josef Heinzer vor x Jahren ins Leben gerufe und sie findet auch im Jahre 2017 immer noch statt.

Wir erlebten wieder einmal eine sehr schöne Stubete und einen gemütlichen und fidelen Nachmittag im Acherhof.

Als das Fest schliesslich am Ausklingen war, kam Josef Heinzer die Idee, wir könnten doch einmal beim legendären "Sity Domini" vorbeischauen und einen Besuch abstatten.

Gesagt getan, wir packten alle unsere Instrumente in die Koffer und eine halbe Stunde später kamen wir bei Domini zuhause im Heimet Hirschi an.

Wir packten alle unsere Instrumente aus und spielten vor seinem Hof das Stück "Bim Sity Domini".

Es waren ca 15 Musikannten und das urchige Tänzli schallte weit über den Talkessel Schwyz.

Kurz darauf ging die Haustüre auf vom bekanntesten Basszüger der Schweiz und der urchige Mann strahlte und lachte über das ganze Gesicht verteilt. Wenn ich daran denke, läuft es mir heute noch kalt den Rücken hinunter.

Als der Tanz ausgeklungen war, begrüsste er uns und lud uns zu einem Glas Wein ein, welcher er selber hergestellt hatte.

Es wurde ein sehr gemütlicher und geselliger Abend mit viel Handorgel und Schwyzerörgelimusik und es wurde gesungen und 0.

Es war bereits tiefe Nacht als alle Musikannten zufrieden nach Hause kehrten.

Übrigens findet die diesjährige Acherhofstubete am Sonntag 15. Oktober 2017 in Schwyz statt. Auf zahlreiches Erscheinen freuen sich alle Musikanten


Sity Domini auf Youtube

Im nachfolgenden Film hören Sie, wie die Naturjüüzli von Sity Domini geklungen haben. Viel Spass beim hören